Donnerstag, 16. Januar 2014

Produkt-Review Maybelline "Stripped Nudes" - "Tan lines" und "Bronze me up"

Noch einmal ich -Mileika- für heute.

Eine ganz kurze Produkt-Review meinerseits schiebe ich noch schnell ein.
In der Mittagspause habe ich bei meinem Müller die neue Limited Edition von Maybelline Color Show "Stripped Nudes" entdeckt. Es handelt sich bei dieser Serie um 4 Lacke (2 Cremelacke, 1 Schimmerlack und 1 Glitter-Topper):
  • Einen grau-beige-weißen ("Bare It All") und einen beige-nude-farbenen Cremelack ("In Your Flesh"), 
  • "Tan Lines" - einen rose-beige-bronzenen Schimmerlack mit silbernen Schimmerpartikeln  
  • "Bronze Me Up" ein Glitter-Topper mit bronze-farbenen größeren hexagonalen und winzig-kleinen punktförmigen Glitterpartikeln.

Enthalten sind 7 ml, wie für die Color Show Lacke üblich.

Ich habe mir "Tan Lines" und "Bronze Me Up" gekauft. Ein Lack kostet 1,95 €. Ihr müsst also nicht mehr als für die Lacke im Standardsortiment zahlen.

links: "Tan Lines", rechts: "Bronze Me Up"

"Tan Lines" ist ein sehr sheerer Lack. Ich brauchte 3 dickere Schichten, bis der Lack annähernd deckend war. Annähernd, weil die Nagelspitze doch noch ganz leicht durchschimmert.
Da ich nicht gleich so viel von einem Lack verpinseln wollte, habe ich von Sally Hansen "Stocking Nude" aus der limitierten Designer-Kollektion als Basislack verwendet und zwei Schichten des Maybelline darüber lackiert. Auf dem Mittelfinger befindet sich "Tan Lines" ohne Sally Hansen darunter. Da ich den Lack ursprünglich nur kurz ausprobieren wollte, habe ich kurzerhand "Bronze Me Up" über diesen Finger lackiert, nicht wie sonst über meinen Ringfinger (also nicht wundern). 
Zu "Bronze Me Up" kann man sagen, dass er seine Partikel nicht gerade reichlich abgibt, was jedoch nach meiner Erfahrung für die günstigeren Lacke durchaus normal ist. Für das Ergebnis habe ich den Pinsel 2 Mal in das Lackfläschchen eintauchen müssen und habe somit eine großzügige Schicht aufgetragen. Die Plättchen habe ich ein wenig hin und her geschoben, um einen gleichmäßigen Auftrag zu erreichen. 
Die Trocknungszeit der beiden Lacke lag im Normbereich - nicht gerade schnell, es dauerte aber auch nicht ewig.

Genug geschwafelt, hier ein Tragebild - aufgenommen bei trübem Tageslicht:



Ich weiß nicht, wie die Resonanz auf die Produkte dieses Mal sein wird. Doch limitierte Maybelline Color Show Lacke stehen meist nicht lange Zeit in den Regalen. Die letzten Editionen waren in einer Riesengeschwindigkeit ausverkauft. Wobei mir die Lacke dieses Mal nicht wirklich besonders erscheinen. Die vorige Brocades-Serie oder die Polka-Dots Serie waren außergewöhnlich für den Drogerie-Bereich. Diese hier ist es meiner Meinung nach nicht. Dennoch gefallen mir die Farben meiner beiden neuen Errungenschaften sehr gut.

Wie gefallen euch die Lacke?

Bis nächste Woche,
Eure Mileika

Kommentare:

  1. Ich habe mir auch den Tan Lines gekauft, darf ihn aber leider aufgrund der Arbeit nicht lackieren.
    Liebe Grüße Veronika :)
    http://polishenthusiastic.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Willkommen auf unserem Blog. :)
    Hast du einen Job, bei dem man generell keinen Lack tragen darf? Tan Lines finde ich nämlich ziemlich unauffällig.
    LG, Mileika

    AntwortenLöschen